Die Haut – unser größtes und vielseitigstes Organ

Unsere Haut ist unser größtes Organ und erfüllt zahlreiche wichtige Aufgaben. Sie ist unterteilt in drei Schichten:

Oberhaut oder Epidermis

Die Epidermis teilt sich nochmals in verschiedene Schichten auf. Die äußerste Schicht der Epidermis ist die sogenannte Hornschicht oder auch Stratum Corneum. Hier spielt sich die Neurodermitis-Erkrankung ab. Der Aufbau der Hornschicht ähnelt einer Backsteinmauer. Sie besteht aus mehreren Lagen Hornzellen, die durch hauteigene Lipide (Fette) zusammengehalten werden. Diese Lipide sind vergleichbar mit dem Mörtel in einem Mauerwerk und sind für die Schutzfunktion der Haut sehr wichtig.


Lederhaut oder Dermis

Die Epidermis enthält keine Blutgefäße. Die Dermis enthält ein kapillares Blutgefäßsystem, das die Epidermis versorgt, und ist für die Temperaturregelung und Abwehr wichtig. Der Dermis entspringen die Hautanhangsgebilde wie Haare mit Talgdrüsen und Schweißdrüsen.


Unterhaut oder Subkutis

Die Subkutis enthält größere Blutgefäße und Nerven, subkutanes Fett und Bindegewebe.

Unsere Haut

Die Schutzfunktion unserer Haut

Am wichtigsten sind aber die Schutzfunktion unserer Haut und die Hautbarriere. Nur eine gesunde Haut kann uns vor dem Eindringen von Krankheitserregern und Allergenen, Feuchtigkeitsverlust oder UV-Strahlung schützen. Die Haut kann proaktiv, d.h. aktiv und zielgerichtet, geschützt und widerstandsfähig gemacht werden, indem sie regelmäßig mit einem passenden Präparat behandelt wird.